| www.siebrasse.de | www.siebrasse.com | www.siebrasse.eu  | Info |

Friedhelm Siebrasse

 

 

 

 

        "... schlauchtechnisch gesehen ..."          

Stand: 01. Januar 2016

 

Die drei wichtigsten Schlauchtypen der Absauganlagentechnik:

Kunststoff-Spiralschlauch  -  Metallschlauch   -  Klemmprofilschlauch

Mit diesen drei Schlauchtypen und ihren Varianten lassen sich die meisten Einsatzfälle der Absauganlagentechnik abdecken.
Sie haben entweder eine Profilierung der Wandung (Metallschläuche)
- oder eine in die Wandung integrierte Stützwendel (Klemmprofilschläuche und Kunststoff-Spiralschläuche).
Die Grundlage dieser Konstruktionen dürfte in "F.G.Wieck's deutsche illustrierte Gewerbezeitung",
im Band 27 des Jahres 1862 auf Seite 212 unter "Kleinere Mitteilungen / Technologisches" zu finden sein:
"Schläuche von J. F. Jordan. Schlauchfabrikant in Fürth. Wir machen unsere Leser auf
die von genanntem Fabrikanten erfundenen Schläuche aufmerksam.
Dieselben sind von doppeltem Leder ohne Naht, innen und außen mit Spiralen von verzinntem Eisendraht versehen,
so daß sie den größten Druck aushalten können und sich namentlich zum Wasserzubringen vorzüglich eignen.
Was die Dauerhaftigkeit derselben anbelangt, so erhielt z.B. vor längerer Zeit die Engelhardt'sche Fabrik in Fürth
200 Stück große Schläuche à. 9 Fuß und 300 Stück kürzere à. 4 Fuß, und es ist bis jetzt noch nicht ein Stück schadhaft geworden.
Solche Schläuche werden zur Zeit noch nirgends gefertigt."
Mit dieser Entwicklung von J. F. Jordan wurde die Basis der heutigen Absaugschlauchtechnik gelegt.
Hauptanwendungsgebiete dieser flexiblen Leitungen sind die Absaugung und der Transport von Luft, Gasen, Spänen
im Maschinen- und Anlagenbau.
Weitere Informationen über Schläuche für Absauganlagen und ähnliche Einsatzfälle finden Sie auf unserer website:
www.siebrasse.com

Kunststoff-Spiralschläuche

Kunststoff-Spiralschlauch

Die Bezeichnung "Kunststoff-Spiralschlauch" hat sich fälschlicherweise in der gesamten Branche manifestiert.
Die korrekte Bezeichnung müsste richtig "Kunststoff-Wendelschlauch" lauten. Dieser Begriff konnte sich
aber nicht durchsetzen, führt auch zu Verwechselungen mit Produkten selben Namens im Druckluftbereich.
Kunststoff-Spiralschlauch besteht aus Thermoplast-Wandung (meistens aus PU / PVC / TPE)
und als Skelett wirkenden Stützwendel (fast immer Federstahldraht), ähnlich dem 1862 von Friedrich Jordan
mit schraubenförmiger Wendel entwickeltem Schlauch.
Durch die Variationen von Wandung - Drahtdicke - Spiralsteigung werden folgende Eigenschaften des Schlauches festgelegt:
Flexibilität, Faltung, Stauchung, Temperaturfestigkeit, Chermikalienbeständigkeit,
Gewicht, Vacuumfestigkeit, Überdruckwerte, Antistatik-Eigenschaften.
Die Wandungsdicke von Schläuchen für die Absauganlagentechnik liegt zwischen 0,4 mm bis 1,2 mm,
gemessen an der dünnsten Stelle. Dünnere bzw. dickere Schlauchwandungen haben sich bei Standardanwendungen nicht bewährt.
Der Werkstoff muss immer dem Einsatzzweck angepasst werden. Einige Beispiele:
schwerentflammbares PU für Holzspäneabsaugung
mikrobenbeständiges PU, wo mit Feuchtigkeit zu rechnen ist
FDA (food grade - Material) im Lebensmittelbereich

gewickelte Metallschläuche

Metallschlauchtypen

Der gewicklte Metallschlauch wurde 1885 als Deutsches Reichspatent angemeldet.
Bis heute ist er aus der Absauganlagentechnik nicht wegzudenken.
Er besteht aus S-förmig profiliertem Stahl-Kaltband. Die einzelnen Windungen des Bandes sind ineinander verhakt.
Dadurch entsteht ein Schlauch mit einer leichten Leckage
- im ungünstigsten Fall von vielleicht 5% - wenn kein Dichtfaden vorhanden ist.
Legt man zwischen die einzelnen Windungen einen Dichtfaden aus Baumwolle, Gummi, Glas-Silikat o. ä.,
ist die Leckage gleich Null.
Wir liefern ein in Jahrzehnten entwickeltes Sortiment an Metallschläuchen für die verschiedensten Anwendungen.
Sie haben sich bestens bewährt für die Absaugung und Förderung von Rauch, Spänen, Granulat, Heißluft, Auspuffgasen,
als Schutz von Kabeln, Leitungen und als EMV-Abschirmung.

 Klemmprofilschläuche (Clipschläuche)

Klemmprofilschlauch / Clipschlauch

Vorläufer des Klemmprofilschlauches (= Clipschlauch) gab es in den USA bereits um 1940. Sie setzten sich damals nicht durch.
1976 meldete C.H.Wood aus Toronto einen Clipschlauch zum Patent an.
Dieser wird seit den 80er Jahren in Deutschland produziert.
Als Stützwendel dient ein U-Prolil aus Stahlband = der Clip. Er befindet sich auf der Schlauchaußenseite und dient
gleichzeitig als Scheuerschutz. In dem Clip ist der Fülldraht mit dem Wandungsmaterial verpresst (= clippen).
Als neueste uns bekannte Innovation wurde von CannaFlex Schlauchtechnik GmbH ein Clipschlauch vorgestellt,
bei dem der Metallclip noch mit einem coextrudierten Kunststoffprofil überzogen wurde (Europäisches Patent),
oben links abgebildet. Dadurch erhält man einen Schlauch mit Scheuerschutz, welcher keine Kratzer verursachen kann.
Klemmprofilschläuche falten sich beim Biegen ausgesprochen gut und sind teilweise 6:1 stauchbar. 

 

 

Siebrasse-Logo

Zusätzlich zu unserem eigenen Schlauchprogramm
vertreten wir in Nordwestdeutschland exklusiv die Firma

CannaFlex Schlauchtechnik GmbH, Herten / Westf.

 

 

Bitte beachten Sie:
Für die Namen / Produkte in unseren Publikationen sind teilweise Schutzrechte eingetragen!
Alle Angaben sind unverbindliche Empfehlungen,
können je nach Einsatzzweck abweichen
und müssen durch den Käufer nachgeprüft werden.
Angebot / Lieferung freibleibend. Wir liefern generell nur an Firmen.
Private Anfragen / Rückfragen bearbeiten wir generell nicht!
Alle Preisangaben sind unverbindlich und zzgl. gültiger MwSt.
Keine Haftung für externe links.

 

 

 

der folgende Text dient dazu, dass wir im Internet gefunden werden

Fragmente unserer Angebotspalette:


Antistatikschlauch, Antistatikschläuche, Clipschlauch, Clipschläuche, Flexschlauch, Flexschläuche, Klemmprofilschlauch,
Klemmprofilschläuche, Silikonschlauch, Silikonschläuche, Belüftungsschlauch; Belüftungsschläuche, Kunststoff-Spiralschlauch,
Kunststoff-Spiralschläuche, Polyurethanschlauch, Polyurethanschläuche, Metallschlauch, Metallschläuche, Granulatschlauch,
Granulatschläuche, Chemieschlauch, Chemieschläuche, Saugschlauch, Saugschläuche, Förderschlauch, Förderschläuche,
Absaugschlauch, Absaugschläuche, Gebläseschlauch, Gebläseschläuche || Werkstoff, Werkstoffe: Aramid, Silikon, PU, PVC,
Polyurethan, HT-Gewebe, PTFE, Glasgewebe || antiabrasiv, abriebfest, ozonbeständig, schwerentflammbar, flexibel, hochflexibel,
antistatisch || Scheuerschutz, NW, Nennweite, DN || Konformität, konform, Zulassung: Atex, DIN 4102 B1, FDA 177.2600,
EG 10/2011, BGR 132 || als Kompensator, Faltenbalg || antistatisch || Heißluft, Autoabgase, aggressive Dämpfe absaugen,
Späneabsaugung, zur Absaugung von Farbnebel, Lösungsmittel, Lösungsmitteln, Dämpfe, Dämpfen, Späne, Spänen ||
hohe Temperatur, Temperatur-Beständigkeit, Schlauchproduktion, Schlauchhersteller || CannaFlex Schlauchtechnik GmbH

Friedhelm Siebrasse